Donnerstag, 13. April 2017

Krimskrams: Panem et circenses? -- Böse E-Mail für mich

Archäologen entdeckten Vergnügungsviertel in der Römerstadt Carnuntum ...

... schreibt der Online-Standard: Klick mich

Und natürlich verwendet auch der Autor dieses Artikels den von Juvenal geprägten Begriff "Brot und Spiele" in einem größtenteils unpassenden Kontext: Panem et circenses bezieht sich nämlich nicht primär auf Gladiatorenspiele, sondern auf Wagenrennen. Nur letztere, die im Circus - und nicht etwa im Amphitheater der Gladiatoren stattfanden - wurden circenses genannt (es gab im Amphitheater zwar Wagenkämpfe, die wurden allerdings nicht als circenses bezeichnet; sofern ich mich recht entsinne, war diese Kampfform laut Plinius d. J. von Kaiser Claudius eingeführt worden, nachdem die Römer sich im Zuge der Eroberung Britanniens auch mit keltischen Kriegern auf Streitwägen hatten auseinandersetzen müssen).

Siehe zu diesem Thema zwei meiner schon etwas älteren Blogbeiträge: Brot und Spiele? Nicht ganz.  Panem et CIRCENSES - lost in translation ...

—————–

Böse E-Mail für mich

Interessant, nachdem ich eine halbe Ewigkeit nichts mehr von verärgerten Fans der Mittelalterbaustelle Campus Galli gehört habe, tut sich in letzter Zeit wieder einiges. Unter anderem erhielt ich kürzlich folgendes Schreiben:
Sg. Herr Hiltibold,Ihre böswillige Kritik an Campus Galli entbehrt jeder Grundlage. Sie haben keine Ahnung von was Sie schreiben. Sie wissen nicht, worum es in Wirklichkeit dabei geht. Warum respektieren Sie die Leistung der Mitarbeiter dieses weltweit einzigartigen Projekts nicht und reiten stattdessen auf den Kosten herum? Geld ist nicht alles ! Oder haben Sie kein Herz für die nichtmateriellen Dinge ?
Hmm, dazu fällt mir spontan folgender Vers von Wilhelm Busch ein:
Oftmals paaret im Gemüte,
Dummheit sich mit Herzensgüte.
Während höh're Geistesgaben,
meistens böse Menschen haben.  
😄

—————–

Weitere interessante Themen auf diesem Blog;

4 Kommentare

  1. Die Argumentation der CG-Befürworter ist wie üblich bestechend!

    Gero

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daher war es mir auch ein Anliegen, dieses großartige Schreiben mit den Lesern zu teilen ;)

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.